5.12.2014, Anton Bruckner Privatuniversität Linz

 

Freitag, 5. Dezember 2014 – 19.30 Uhr

Anton Bruckner Privatuniversität Linz, Kleiner Saal

Wildbergstraße 18

4040 Linz

 

MAX BRAND Ensemble

Irene Kepl: Grau für Blasinstrument, 4 Streicher und Live-Elektronik (2011)

Gerald Resch: Figuren  Version für Alt-Saxophon solo

Alexandra Karastoyanova-Hermentin: Kastena für Violine und Violoncello (2003)

Johannes Kretz: the devil dances in the empty pocket für Ensemble und Elektronik (2012)

Axel Seidelmann: Arioso Musik für Streichtrio (1998)

Christoph Cech: phishing
 für Bassklarinette, Violine, Viola, Cello und Kontrabass (2012)

 

Christoph Cech Dirigent
Christoph Cech und Richard Graf 
Künstlerische Leitung

 

Eintritt frei

Eine Kooperation zwischen INÖK, ÖGZM und MUSIK IM RAUM

 

Das 2012 gegründete MAX BRAND Ensemble möchte innovative Kunst und neue musikalische Hörzugänge ermöglichen. Unter „Neuer Musik“ soll ein weites Spektrum musikalischer Ausdrucksformen verstanden werden, die auch Improvisation, Jazz, Elektronik usw. mit einbeziehen. Im Mittelpunkt des Konzerts stehen Werke zeitgenössischer Komponist/innen, die eng mit der Anton Bruckner Privatuniversität
verbunden sind: die Absolventin Irene Kepl, die sich als Geigerin, Komponistin und Improvisatorin einen internationalen Namen gemacht hat; der OÖ Landeskulturpreisträger 2014 Gerald Resch, der Linzer Axel Seidelmann, der seinen 60. Geburtstag feiert, sowie Christoph Cech, der als Professor für Jazz-
Komposition das innovative Profil des Hauses maßgeblich mitprägt.

Der Verein MUSIK IM RAUM (MiR) ist ein Zusammenschluss von Musik- und Kunstschaffenden aus Oberösterreich. MiR möchte die Vielfalt zeitgenössischen nicht-kommerziellen Musikschaffens reflektieren und in einen dramaturgisch spannenden, auch spartenübergreifenden Kontext stellen.
www.musikimraum.at 


NÖ Musikedition – Notenkataloge