Präambel

KomponistIn:
Besetzung:
Bassbariton und Klavier
Werkbeschreibung:
Die Erklärung der allgemeinen Menschenrechte (10.12.1948) setzt einen Marker in die spärlichen Versuche der Menschheit, einem friedvollen Miteinander auf der Welt sprachlichen Ausdruck zu verleihen. Entstanden kurz nach den Gräueln des zweiten Weltkrieges und dementsprechend eindrücklich gesetzesmäßig formuliert, haben die in Artikel gegossenen Regeln vorher sowieso nicht und danach bis heute leider auch nur marginal gegolten. Die Präambel der Artikel besitzt einen interessanten formalen Aufbau und erzeugt spannende Rhythmik durch sprachliche Repetitionen. Das hat mich verführt, die Wörter des Textes anders zu organisieren, nämlich indem sich ein neuer Text durch Aneinanderreihung zunächst aller ersten Wörter der Absätze, dann der zweiten, der dritten und so weiter ergibt. Dadurch entstehen Passagen rein dadaistischer Natur – z.B. der Anfang mit Da Da Da...... - , aber auch Wortkumulationen von gesteigerter Eindringlichkeit. Das Klavier verweigert die Illustration dieses dauernden Wechselspiels von distanzierter Nonsenssprache und skandiertem Schlagworttrommelfeuer, indem es musikalische Bausteine etabliert und diese dann repetiert, variiert und permutiert.
Entstehungsjahr:
2015
Dauer:
ca. 9'
Schwierigkeitsgrad:
für Profis
Editionsnummer:
NE 23 011
Preis:
€ 10,00 (Noten in PDF-Form), € 14,00 (gedruckte Noten zuzügl. € 4,00 Portopauschale)